Dienstag, 24. September 2013

Offene Worte eines Beauy-Mode-YouTube-Zombies

Hey Beauty Gemeinde...
wenn ihr euch fragt "warum sitzt die Bratze nicht vor der Kamera, anstatt hier zu tippen?":

1. hatte ich ja ne lange Pause eingelegt (Flitterwochen, und Krankheit)

2. habt ihr ja vielfach selbst bemerkt, in meinem letzten Video, dass ich leicht verändert, geschwollen, strange aussah (geschuldet dem Umstand, dass ich - wegen o.g. Krankheit - verschiedene Antibiotika nehmen musste und das gespritze Hyaloron in meinen Lippen anfing immer mehr und mehr anzuschwellen...ungleichmäßig. Fing erst harmlos an einer Stelle an und wurde dann über Tage stärker. Ich wusste nicht woher es kam, deshalb habe ich mich anfangs nicht öffentlich, oder unter dem Video, geäußert um keine Gerüchte oder Halbwahrheiten  zu verbreiten. Also, ohne genaue Ursachenforschung,  lieber still sein, dachte ich mir. Natürlich, habe ich direkt mit dem Doc Kontakt aufgenommen. Erst konnte er sich das nicht erklären, woher so eine heftige und plötzliche Reaktion kommt. Erst im weiteren Gespräch kamen wir darauf, dass es eine selten aufkommende Reaktion auf die Medikamente ist, die ich wenige Wochen vorher nehmen musste. Und Gott sei dank, heilt es wieder von alleine. Leider genauso ungleichmäßig wie es angeschwollen ist, verschwand es auch. 2 Wochen Chiara-Unfall-Style später, gehts wieder. Nur noch morgens sind die meine Mundwinkel geschwollen. Sieht besonders scheisse aus, weil es die Mundwinkel runterzieht. Naja, passt zur Stimmung, wa?!).

3. hat mein liebster Sohn, mir vergangene Woche meine LETZTE Studiolampe zerdeppert. Ich hatte mal 2. Die eine wurde umgekippt und war komplett FRATZE. Die 2. fiel ebenfalls, aber es gingen nur 3 Glühbirnen kaputt und die eine tat ihren Dienst. Naja, die Lampe ist nun ebenfalls im Lampenhimmel, bei ihrer Schwester. UND die nächste kommt erst Freitag.

Ich habe jedenfalls jede Menge Zeit gehabt, mir gaaaanz viele Gedanken zu machen. Kann ja nicht schaden. Eine Zwangspause. Und es ist nicht allein die freie Zeit, die mich nachdenklich macht, sondern auch das ganze Feedback in letzter Zeit. Genau genommen, das in den letzten 4 Wochen.

Oh ihr wisst, ich bin die einzige YouTuberin die sich öffentlich ständig und immer lauthals über fiese Kommentare oder Aktionen aufregt. Und ein Spruch, den wir alle gut kennen und den ich dann jedes mal serviert bekomme, ist "Du stehst in der Öffentlichkeit, damit musst du umgehen können oder hör auf!". Und ich dachte (ACHTUNG: VERGANGENHEITSFORM!): "WTF?! F**** EUCH!!, ich muss mir gar nichts gefallen lassen, ihr neidischen, gelangweilten, asozialen Penner!".

Nunja, Neid, Langeweile, fehlende Empathie...das sind so Worte, die immer fallen, wenn man über "Hater" spricht. Oder generell, über Menschen die nicht sagen "Du bist so hübsch!" oder "Du bist voll meine Lieblings YouTuberin! <3 nbsp="" p="">
Ich würde lügen, richtig fett lügen, wenn ich sagen würde "Ey, fiese Kommentare ignoriere ich einfach. Ich stehe darüber und überhaupt, Hauptsache die klicken auf mein Video!". Es waren schlimme Wochen für mich, weil ich viel einstecken musste. In Kommentaren (in denen mich SEHR VIELE wegen eines Haaröl anzockten (!?!??!), über das eine YouTube Kollegin aufklärte, und hier wieder viele auf den HASS-ZUG aufsprangen, der leider fälschlicherweise an meinem Bahnhof hielt), Twitter (nur weil du Breaking Bad Fan bist, einen lieben Gruß an Guruticker) oder Facebook, oder unter so gut wie jedem Foto auf Instagram. Also das erfordert alles schon ziemlich Nerven. Muss man dem gewachsen sein, wenn man öffentlich alles teilt. Quasi jeden Einkauf, jedes Outfit, jeden Schiss  quasi?! JA - NEIN? Eines steht fest. Vor 4 1/2 Jahren fing ich an zu bloggen, keine Ahnung von nix, wusste nicht wohin die Reise geht und schon gar nicht, dass mich mal fast 63.000 Menschen regelmäßig anschauen! Klar, irgendwann war es wohl absehbar, wohin die Reise geht, aber ich war doch zu neugierig, um einfach in den Sack zu hauen.

Ich kam also an den Punkt, an dem ich noch nie vorher war, besonders dem Umstand der Zwangspause geschuldet, weil einfach weitermachen wie immer, ging ja nicht, aufhören oder (uhhh....jetzt wirds spannend) DAS GANZE MAL ÜBERDENKEN. Ist an den ganzen Kommentaren vielleicht etwas dran?

Jetzt ist bestimmt der ein oder anderen ihr Smoothie, Porridge oder Starbucks Latte im Hals stecken geblieben vor Schreck. Ja...ich ein YouTube Beauty Guru überdenke mein Tun. Fakt ist, mein letztes Video ist oldschool YouTube und ich sehe aus wie ne Assi Mudda, die für klein Justin Gandalf Merlin erstmal nen Vaterschaftstest machen muss. Das allein, reicht locker für nen Diss in den Kommentaren und auch für nen Daumen runter. Ihr konntet es nicht sehen, weil ich die Kommentare nicht veröffentlicht habe, aber es kamen HUNDERTE Kommis zu meinem Gesicht und was zur Hölle passiert ist, und wie scheisse ich aussehe etc. Wie gesagt, hey, total berechtigt und auch die Fragen zu den Lippen, total nachvollziehbar. Wie oben gesagt, wollte ich nix dazu sagen, bis ich keine Gewissheit hatte. Ich werde auch aufjedenfall ein Video machen, in dem ich das hier alles nochmal zusammenfasse, für alle die, die meinen Blog nicht lesen...warum auch, habe ich ja über ein Jahr auch nicht mehr gepflegt! Warum eigentlich...schreiben macht Spaß!

Zurück zum Thema. Ich habe also mal reflektiert (Herz an Jenny), was ich alles so in letzter Zeit gehört habe.
- Abgehoben, arrogangt? Bin ich das? Könnte es nach außen so wirken? Habe ich manchmal Dinge getan gesagt oder getan, die andere denken lassen könnten, ich halte mich für besser?
Scheisse....JA! Ich kann mich an Situationen erinnern und erschrecke mich. So bin ich nicht, so ein Mensch will ich nicht sein. Komm auf den Boden der Tatsachen.

- Künstlich? Sehe ich künstlich aus?
ABER SOWAS VON! Ich habe mehr indische Haare auf dem Kopf, als eigene! Aber DAS ist wirklich alles Geschmackssache, und darüber lässt sich nicht streiten. Ihr könnt mich dafür dissen und es darf euch nicht gefallen, aber es darf mir gefallen und ich kann also drauf äh...es kann mir egal sein, wenn es anderen nicht gefällt.

- Gekauft, gesponsort, unehrlich, verlogen?
NEIN! Ich habe immer ehrlich und offen dazu gestanden. Ich habe auch immer und immer wieder versucht, zu erklären, aber nur wenige verstehen es. WIR BEKOMME ALLE GELD! Auch die, die sich auf die Brust schreiben, sie seien gegen alles, wir wären alles Huren und wären dies und wären das, BEKOMMEN GELD!! WIR BEKOMMEN ALLE GRATIS PRODUKTE! Ich bekomme jede Woche soviel Shampoo und Schminke und und und...ich brauche überhaupt nichts kaufen!!! Und wisst ihr was...90% davon, seht ihrNIEMALS! Aber jetzt seid mal ehrlich, wenn ihr soviel Duschgel, Creme und Shampoo bekommen würdet, würdet ihr es benutzen oder euch welches kaufen? Also ich benutze es und so kommt es, dass wenn ich euch Produkte empfehle, viele PR SAMPLES dabei sind.
Allerdings habe ich mir auch hier eine Lösung überlegt und es wäre cool, wenn ihr mir mal eure Meinung dazu sagt, so ehrlich wie immer. 2 YouTuberinnen haben es schon vorgemacht...sie haben Videos gezeigt, in denen sie alles zeigten, was sie so zugeschickt bekommen haben und sagen 1-2 Sätze dazu. Es steht im Titel und ist ganz klar gekennzeichnet.Ich würde das dann auch machen. Einmal im Monat, alle neuen Produkte kurz gezeigt, kurzes Statement und Ende. Ihr seid damit informiert ob gutes Produkt oder schlechtes Produkt und wisst direkt, hey, es ist ein PR SAMPLE.

Etwas das mich ebenfalls unglaubwürdig gemacht hat, war dass ich im letzten Monat Fleisch gegessen habe. In meiner Naivität dachte ich, es wäre gut öffentlich zu seinen Schwächen zu stehen, aber ähhh....nein. Es bietet nur gaaaanz vielen Menschen eine gute Angriffsfläche. Versteht mich nicht falsch, ich bereue nicht, dass ich ehrlich war, ich bereue lediglich meine Naivität. Mittlerweile esse ich wieder zu 90% vegan aber ab und an, etwas Käse. Ich habe vielen Menschen das vegane Essen näher gebracht und sie dazu motiviert, es zu versuchen und dass ich dann, einigen davon, vor den Kopf stoße, wenn ich schwach werde bei nem Burger...das tut mir leid. Ich entschuldige mich aufrichtig dafür, dass ich euch da enttäuscht habe.

Dann bin ich meinen Kanal durchgegangen, habe mir Videos angesehen, auch ganz viele andere YouTuber habe ich mir reingezogen und habe festgestellt....wie schlampig mein Kanal ist. Unregelmäßige Videos, mit schwankender Qualität....vielleicht auch normal, bin mal gut drauf, nahezu ein kreatives Genie und an anderen Tagen reicht es gerade um die Kamera an zu machen.
Um es mit den Worten des weisen Peter Fox zu sagen: "WENNS DIR NICHT GEFÄLLT, MACH NEU!":
Ich habe mir nun feste Tage ausgesucht, an denen Videos zu folgenden Themen kommen: MakeUP (Beauty News, Tutorials, Reviews) Fashion (Outflits, Dress for Less, etc) Food & Living   (Rezeptideen, sportliches etc) uuuuund Serien & Movies, darauf freue ich mich eigentlich mit am meisten. Ihr wisst also an welchen Tagen Videos zu welchen Themen kommen werden. Das macht es mir leichter, weil ich das Rad nicht immer neu erfinden muss...was soll ich für ein Video machen, mir fällt nix ein...^^ und ihr wisst, okay, heute ist Dienstag, ich hab Bock auf Beautymäßiges, schaue ich mal was Tine dazu heute gemacht hat.

Abschließend will ich noch folgende Gedankengänge mit euch teilen. Viele von uns sind abhängig. Neeeeein, nicht von Geld und Sponsoren, also ja schon, aber das meine ich jetzt nicht. Viele von uns YouTubern sind geradezu SÜCHTIG nach Anerkennung, Lob und nach positiven Feedback. Es ist quasi das, was für Vampire Blut ist, für Blumen die Sonne....wir beziehen daraus unsere Kraft, unser Selbstvertrauen, unsere Motivation uns überhaupt die Haare zu kämmen. Das ist zum einen natürlich, wer etwas erschafft, ein Video, ein Buch, einen Film, ein Bild und es mit anderen teilt, möchte dafür natürlich Anerkennung. ABER es kann wirklich zu einer Sucht werden und irgendwann verliert man ein Stück von sich selbst, von seiner Authentizität. Es setzt einen unter Erfolgsdruck, unter Gruppenzwang und mit Sicherheit unter Schönheitswahn. Ab und n, braucht man einfach ne Ohrfeige, im übertragenen Sinne, damit man mal wieder klar kommt und diesen ganzen Wahnsinn mal mit Abstand betrachtet. Es ist Wahnsinn...machen wir uns nichts vor. Man muss nur versuchen seine Persönlichkeit nicht davon absorbieren zu lassen. Denn Ruck Zuck ist man ein Beauty-Mode-YouTube Zombie und kann sich nur noch von Komplimenten, gratis Shampoo und Event Häppchen ernähren und man will die Gehirne von Hatern fressen.

Das Gute an meiner Zwangspause ist also, ich konnte mich wieder finden und sogar das verändern, wenn auch nur erstmal gedanklich, was mir nicht gefällt. Was ich also nun daraus mache, werden wir sehen. Danke also allen die mich motivieren, sei es durch Lob oder offener Kritik, das ganze mit anderen Augen zu sehen und neu anzufangen.

- Have an A1 Day!






Kommentare:

  1. Ich kenne dich fast von Anfang an. Früher warst du authentisch, hast einfach natürlicher gewirkt. Heute machst du lieblose Videos, es kommen nur noch gesponsorte Sachen vor (ich blogge auch, aber ich versuche nicht nur gesponsortes zu zeigen). Und es wirkt alles "na ich mach ma ein Video weil ichs ja machen muss". Ich finde einfach, wenn man Produkte bekommt und durch die Leser/Zuschauer etwas größer wurde, sollte man auch was bieten und nicht nur "einsacken". Ich gönne jedem alles, aber das stößt mir bei dir eben auf. Und da du das Thema offen und ehrlich ansprichst, tue ich das hier auch. Nimm dir da gar nicht zuviel vor, sowas geht meistens schief (hab ich auch an mir gemerkt). Aber mach doch einfach mal wieder Videos, einfach so aus Freude. Und dann wird man es dir auch anmerken, dann werden die Kommentare auch weniger. Fiese und absolut niederträchtige Kommentare sind nicht in Ordnung, aber wie du manchmal antwortest auch nicht. Ich verstehe, dass man irgendwann patzig wird, aber trotzdem sollte man sich nicht ganz auf das Niveau der Kommentatoren herunterfahren. Ich mache das auch bewusst nicht anonym, weil ich zu meiner Meinung stehe. Ich freue mich sehr, wenn sich das auf deinem Kanal wieder ändert. Früher habe ich dich nämlich sehr gerne geschaut. Da geht es für mich auch gar nicht um die beste, tollste Ausstattung, oder die ausgefallenste Bearbeitung. Da geht es um Authentizität und Spaß am Tun :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin total deiner Meinung! :) Irgendwann war ich wirklich an diesem Punkt " Hauptsache etwas hochladen"...das meinte ich mit Leistungsdruck. Wie gesagt nehme ich mir gar nicht vor, die deutsche Michelle Phan zu werden. Wie du eben schon gesagt hast, einfach wieder ich selber sein. :)

      Löschen
  2. Ich wollte dich fragen, warum du mit einem Mal deine Kinder gezeigt hast. Ich fand es immer gut, dass du so konsequent deine kinder verpixelt, geschwärzt, verherzt ♥ hast. Die Frage soll auch bitte ganz neutral von dir gewertet werden!

    Ich habe dich vor Jahren bei Netmoms gelesen und irgendwer hat gepostet das du einen Youtube-Kanal hast. Deine Videos haben mich damals du die Schwangerschaft begleitet. Ich hatte verdammt viele schlaflose Nächte ;-)

    Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Tine,
    vorab: ich verfolge dich seit einem Video, in dem du mit den damals höchst gehypten p2 gebackenen Lidschatten einen Sterntaler-Look geschminkt hast, ich glaub das war sogar an deinem Küchentisch :D Das ist jetzt 3-4 Jahre her und ich hab regelmäßig deine Videos geschaut, bin aber eher stiller YouTube Konsumierer.
    Ich habe diesen Wandel in der deutschen Beauty-Guru Szene also von einem externen Standpunkt aus beobachtet. Was es für mich so toll und faszinierend machte war, dass es "früher" alles so passioniert, aber eben amateurhaft wirkte. Als würde dir eine Freundin ihre Tricks verraten. In den letzten Jahren hat es sich aber immer weiter in eine Richtung entwickelt, die professioneller aufgezogen wirkte. Und letzten Endes auch war: mehr Events (bzw. überhaupt Events^^), professionelles Einsetzen von Social Media, Gründung von regelrechten Youtube Firmen und es hat natürlich generell Dimensionen angenommen, mit denen keiner gerechnet hatte.
    Vorteile dieser Entwicklung waren: Reviews zu jedem erdenklichen Produkt, die um einiges ausgefeilter wurden, bessere Ton- und Videoqualität, mehr (auch finanzielle) Möglichkeiten für Youtube sich zu entfalten.
    Nachteile waren: Misstrauen durch Sponsoring (gerechtfertigt oder nicht kann inzwischen keiner mehr beurteilen), Verlust dieses Gefühls der Familiarität und Ebenbürtigkeit. Heute hat man meist das Gefühl, als würde man Stars zuschauen, was nicht unbedingt an etwaigen Starallüren liegt, sondern auch wie Youtuber von ihren Fans gefeiert werden. Denn nicht nur Youtuber sind süchtig nach Anerkennung, viele Zuschauer sind es auch. Sie wollen von ihrem Star beachtet werden.
    Ich will und werde dich damit nicht kritisieren, da es eine Entwicklung ist, die ich bei jedem großen Youtuber beobachten konnte (manchmal in größerem Ausmaß als bei anderen). Es ist ja auch kein Angriff - wie gesagt es ist wie jede Entwicklung mit Vor- und Nachteilen verbunden. Ich vermute, dass viele wütende Zuschauer daraus resultieren, dass jemand, mit dem sie sich früher irgendwie verbunden gefühlt haben, für sie unerreichbar geworden ist. Natürlich: man kann sich schwerlich um zehntausende von Menschen kümmern und es jedem Recht machen. Und mit Sicherheit sind viele einfach nur pubertierende Hater. Oder Neider. Oder einfach nur fiese Menschen (ja sowas gibts halt leider auch).
    Ich habe bei dir auch festgestellt, dass sich die Art und der Inhalt deiner Videos verändert haben. Ich wäre aber nie so weit gegangen zu sagen "Du hast dich voll verändert!" und zwar weil ich dich nicht privat kenne.
    So und was will ich dir damit jetzt genau sagen? Gute Frage. Ich möchte nur anmerken, dass grundsätzlich Selbstreflektion etwas Gutes ist. Ich tue auch Dinge, die ich bei nochmaligem Nachdenken als überzogen, unangebracht, überheblich oder was auch immer, einfach nur beschämend einstufe. Fehler macht jeder. Allerdings nicht immer unter Beobachtung "der Öffentlichkeit", die nur allzu gerne urteilt.
    Ich wünsche dir nur das Beste und würde dir gerne eine Generallösung anbieten, aber ich kann dir leider nur Beobachtungen schildern.
    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Ich kommentiere eigentlich so gut wie nie etwas bei dir, oder anderen "großen" Youtubern, weil man einfach in der Menge irgendwo auch untergeht. Daher schenke ich mir das. Aber nachdem ich mir jetzt die Mühe gemacht habe ALLES zu lesen, möchte ich auch meinen Senf dazu abgeben. Es ist super mutig von dir, dich so auszukotzen und deine innersten Gedanken so in der Öffentlichkeit zu vertreten! Ich finde es gut das du auch zu den negativen Aspekten stehst die eben mit dem steigenden Bekanntheitsgrad einher gehen. Das macht dich sehr sympathisch und zeigt das du noch in der Lage bist auf den Boden der Tatsachen zurück zu kommen, was mit einer Familie im Hintergrund auch sicherlich sehr wichtig ist. Absolut unverschämt finde ich solche Beleidigungen bezüglich deiner Kinder oder deinem Mann. Sowas ist einfach unterste Schublade, es zeigt einfach den puren Neid der Leute. Wer wünscht sich nicht mit Shampoos und Kosmetika in Hülle und Fülle, sowie mit Geld überhäuft zu werden :D Naja, als Bloggerin kratze ich mit meiner geringeren Leserzahl so langsam an der Pforte zum Beautyhimmel. Mittlerweile kann ich so langsam erahnen wie sich die wirklich gefragten Youtuber fühlen. Irgendwann weiß man nicht mehr wohin mit dem 100.ten Shampoo, da ist es völlig legitim, das eben vermehrt oder halt hauptsächlich die gesponsorten Produkte im Fokus stehen. Wozu sollte man es dann auch noch selbst anschaffen. Alles in Ordnung, solange man bei seiner ehrlichen Meinung bleibt und diese auch vertritt denn das macht die Authentizität aus. Wenn jemand nur noch die teuren Test-Samples in den Himmel lobt, lässt sich recht schnell durch blicken was da Sache ist. Ich wünsche dir gute Besserung bezüglich deines Botox-Unfalls! Sowas ist wirklich fies, grade an bzw in den Lippen. Was das künstliche Erscheinungsbild angeht, darüber lässt sich wirklich nicht streiten! Wir bewegen uns in der Beauty Community, welche doch von allem lebt was einen schöner macht, daher verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Wie dem auch sei, du bist auf einem guten Weg! Für mich bist du immer noch eine der sympatischsten Youtuberinnen, eben weil du so offen zu deinen Fehlern stehst!

    AntwortenLöschen
  5. hallo liebe tine...ich schaue dich auch schon ..ich glaube 3,4 jahre lang und ich denke das hauptproblem ist wirklich dass man sich oft nicht mehr mit dir identfizieren kann,wie es früher wirklich total der fall war. früher war kein unterschied zwischen dir,wie du in deine süßen wohnung gesessen hast und noch eine lorealfoundation teuer fandest(die du zuvor so wie ich auch einfach bei dm mitgenommen hast) und ja alles an dir war nahbarer und einfach als würde man mit einer freundin reden. jetzt gibt es einen großen unterschied zwischen dir und deinen Zuschauern, du bekommst nunmal( was ich dir auhc absolut gönne) tausende sachen zugeschickt, wirst auf schicke events eingeladen, wirst vielleicht auch mal erkannt und das verhältnis zwischen uns ist einfach ein völlig anderes. früher hattest du noch überhscuabre kommentare und konntest besser auf alle eingehen,heute weiß man nicht mal mehr ob du den kommentar den man schreibt noch lesen kannst ,weil so viel feedback da ist. und natürlich merkt man erfolgreichen youtubern eine deutliche veränderung an,was auch komplett normal ist. der druck gut auszusehen wird immer stärker( was mich zu deinen optischen veränderungen bringt), du willst natürlich auch bei den anderen mithalten,was die qualität der videos angeht und irgndwie ist es für fast alle aus einem schönen ungeezwungenem hobby ein JOB geworden.udn das merkt man nunmal. ehrlich gesagt würde ich dir sogar mal ne richtige auszeit wünschen. wo du wieder richtig auf den boden zurückkehren kannst(nicht falsch verstehen) und ich finde du solltest dir wirklich gut überlegen ob du das alles wirklich noch machen WILLST. ob es dich erfüllt. ob es nicht andere sachen gibt die dich mehr erfüllen. ob dich das nicht alles viel zu sehr belastet. solche faktoren sollte man immer bedenken. am ende wirst du noch krank durch das alles(gibt da ja viele traurige beispiele) und das mit dem ganzen vornehmen würde ich auch nicht einfach versprechen. in 90 prozent der fälle halten sich youtuber nicht dran und dann kommt wieder ein riesen shitstorm. ich wünsche mir einfach dass du dir treu bleibst und dir vielleicht auch eingestehst dass du gar nicht so genau weißt ob dir da salles so gut tut und ob du immer noch zu 100 prozent sagen kannst das bin zu 100 prozent ich selbst vor der kamera. auch bei den sachen die du dir vornehmen willst klingt es irgndwie so..ja wie arbeit halt. hast du denn da lust drauf? mach doch einfach das was dir spaß macht. das kommt immer am besten an.weil du dich dann nicht verstellen musst. liebe grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. achja ein wort noch: ich kann verstehen dass du am anfang deiner karriere auf youtube nciht ahnen würdest wie groß du mal werden würdest. deswegen war wahrscheinlich der schritt in die öffentlichkeit nicht so direkt klar. und ich finde es völlig verständlich wenn man mit dem was da auf einen zukommt(negativem) nicht umgehen kann.aber dann solltest du auch konsequenzen ziehen und wenn du merkst dass du es nicht kannst,dann ist das VÖLLIG MENSCHLICH und in ordnung liebe tine. aber schau mal....kristen stewart ? ist eigentlich wenn man sie in interviews sieht eine total liebe und nette person. und es gibt ganze hassclubs und hassinternetseiten udn was weiß ich nicht alles. miley cyrus wird von der halben welt gefeiert,von anderen komplett ausgelacht. man muss sich schon irgndwie überlegen ob man das kann,ob das nicht auf kosten deiner mentalen gesundheit geht. ich wünsche dir nur das beste tinchen.mag dich nämlich sehr und finde das alles total traurig-

      Löschen
  6. Für mich ist das nicht mehr wie "ein rießen großes unehrliches bla bla". Du merkst das dir die Zuschauer abspringen, und damit Kohle. Das ist nur wieder eine Masche unter vielen um anzukommen. Nope. Nicht mit mir. BaBa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. und das auch noch anonym...is klar. tine,hör nich auf sowas

      Löschen
    3. Aha. Und ich weiß jetzt wer du bist. Du hast ein ganz wundervolles Foto hier. Dein Name ist jedem bekannt und deinen Blog lese ich schon seit Jahren und kenne dich daher und du bist für mich dadurch nicht anonym. Applaus.

      Löschen
  7. Hey ich finde dich cool und Dein Aussehen hat sich auch zum positiven entwickelt ;) des Einzigste was mich stört ist, dass Du ab Februar einige Videos drehen wolltest, was Du nicht getan hast... und die ganzen Hochzeitsvideos ginge es nur um gesponsertes keine "ehrlichen" tipps... Deine Videos davor sond so toll und so normal!! Auf das BB-cream video warten wir heute noch :( Will Dich nicht blöd anmachen mach doch einfach mal wieder ein stink normales Video.

    Lg Nika

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Liebe Tine Ich würde mich freuen wenn wir dich nicht verlieren! Ich liebe deine Videos sehr und wäre sehr sehr traurig wenn du aufhören würdest.

    Liebe Grüsse Tami

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tine,
    sehr schöner Blogpost. Vllt findest du ja wieder Lust daran, öfter einmal was zu schreiben.
    Ich finde es sehr sympathisch, dass du dir (wenn auch mehr oder weniger gezwungenermaßen durch die Krankheit) die Zeit genommen hast, das alles mal zu reflektieren. So was macht nicht jeder. Lob dafür!

    Ich muss auch sagen,dass ich dich, nachdem ich dich wirklich lange verfolgt hatte, schon eine ganze Weile entabonniert habe.Auch bei Twitter folge ich dir nich mehr. Warum? Es gab keinen spezifischen Anlass, ich hatte einfach das Gefühl für mich selber, dass du dich verändert hast.Du warst für mich immer eine der "erwachseneren" YTer,wir sind im selben Alter,da hatte ich mich immer gut aufgehoben gefühlt.Aber das hatte sich einfach geändert.
    Ich habe dann mitbekommen,dass deine Hochzeitsvideos praktisch nur mit Sponsorenprodukten gefüllt sein sollen und da hatte ich mich so "bestätigt" gefühlt und ich dachte "wow,nicht mal an ihrer Hochzeit setzt sie auf Eigeninitiative und investiert selbst".Meine Lust an Beauty Videos ist generell sehr stark gesunken,weil es MIR persönlich keinen Spaß macht,wenn wirklich immer nur alles zugeschickt wurde.Wenn du so viele Produkte geschenkt bekommst wie ich jetzt oben gelesen habe,klar,wieso dann selber kaufen.Kann ich verstehen.Aber meine, ganz eigene für mich gezogene Konsequenz ist dann,dass ich halt die Videos nicht mehr schaue.Es hat halt einfach Überhand genommen,generell.Und am schlimmsten,traurigsten u enttäuschendsten finde ich eigentlich,wenn sowas nicht mal gesagt oder gekennzeichnet wird.Ich dachte auch immer, dass sowas eigentlich angegeben werden MUSS.Deine Idee,mit den extra Videos zu den zugeschickten Produkten find ich daher nicht schlecht.So weiß gleich jeder,ob er so etwas sehen will oder nicht.

    Nochmal Danke,dass du dir die Zeit genommen hast,über all das nachzudenken und auch etwas Kritik anzunehmen.Ich denke,viele meinen es auch wirklich gut und drücken sich auch wirklich konstruktiv aus und können da bestimmt ein guter Push in die richtige Richtung sein.
    Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinen Videos! :)

    AntwortenLöschen
  10. Ein interessanter Post. An ein paar Punkten möchte ich gerne einhaken:

    "Wir verdienen alle Geld"
    Das steht da so pauschal. Die Frage ist, womit man Geld verdient. Wenn man nur Geld mit dem Schalten von Werbung vor Videos verdient, ist das völlig in Ordnung. Jeder der arbeitet - und Content zu erstellen ist Arbeit - hat eine Entlohung dafür verdient.
    Das mit dem "Geld verdienen" ist aber eine ganz andere Sache, wenn das Geld aus Kooperationen mit Unternehmen kommen, die ihr Produkt in einem Video sehen wollen. In dem Moment fühlen sich viele eurer Zuschauer verraten - und das aus gutem Grund.

    Früher waren die Beauuty-Youtuber einfache Mädchen und Frauen, die mit sichtlichem Spaß Tipps gegeben haben. Sie haben in Mamas Schminkkiste gewühlt, versucht kreative Looks mit ihrer kleinen überschaubaren Schminksammlung zu kreieren, haben auch mal amüsante Kollaborationen mit anderen Youtubern gemacht - und zwar einfach, weil man sich mochte/sympathisch fand/Gemeinsamkeiten hatten und nicht, weil man im gleichen Netzwerk ist und strategisch Promo macht.
    Heute sind alle von Unternehmen mit Produktmustern und Eventeinladungen so runumversorgt, dass ihre Inhalte sich genau an dem ausrichten. Das kostet sie nicht nur ihre Authentizität, sondern auch ihre Lockerheit und Individualität. Alle sind so eingedeckt mit dem Krempel, dass überall nur noch Videos über die gleichen Produkte aufploppen. Eintönigkeit pur. Man gewinnt den Eindruck, ihr hättet alle keine eigene Inspiration, keinen eigenen Geschmack mehr, ihr trefft keine Auswahl mehr, sondern lassst sie euch von den Firmen vorgeben.
    Ich wünsche mir deshalb immer, eine Youtuberin zu finden, die es kategorisch ablehnt, Produktmuster anzunehmen oder zu Events zu gehen, eine die sich ihre Unabhängigkeit bewahrt. Da gehört viel Rückgrad dazu, denn es bedeutet, teilweise vielleicht auf Klicks zu verzichten und vor allem auf das schöne Gefühl des Wichtigseins, das zweifellos aufkommt, wenn man so von Unternehmen hofiert wird - und dem viele so verfallen, dass sie sich selbst ein wenig dabei verlieren. Dieses Lechzen nach Anerkennung von Zuschauern UND Unternehmen hat so eine gewisse unangenehme Verbissenheit einkehren lassen.

    Ich verurteile übrigens niemanden, der sich entscheidet Gratisprodukte anzunehmen, Events zu besuchen oder sogar Berufsyoutuber zu werden. Aber was er dann nicht mehr erwarten darf - was viele Youtuber aber nach wie vor einfordern - ist dieser "Beste Freundin"-Status, also absolute Authentizität und Glaubwürdigkeit. Jeder, der Gratisprodukte annimmt, weiß, dass Firmen ihnen das nicht aus Menschenfreundlichkeit schicken, sondern weil sie etwas verkaufen wollen und dass er sich damit bis zu einem gewissen Grad in ihre Dienste stellt. Und das weiß auch ein großer Teil der Zuschauer. Und dann kann ich nicht wie Daaruum vor einer Weile auf "Ihr kennt mich doch, ihr wisst doch, dass ihr mir vertrauen könnt" plädieren. Nein, ich kenn sie nicht. Ich finde, sie ist eine sympathische junge Frau, der ich ganz gerne mal zusehe, aber ich nehme ihre Aussagen mit ebensoviel gesunder Skepsis auf, wie die einer Verkäuferin in einem Laden.

    Der Post ist etwas zu lang, deshalb folgt die Fortsetzung gleich:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fortsetzung:

      Und dann noch zum Thema "Hater". Ich mag das Wort nicht, weil es das Instrument ist, mit dem jeder Funke Kritik niedergeprügelt wird. Es gibt einfach einen Unterschied zwischen "Ich hasse dich, du alte Kackbratze" und "Dein Lippenstift beißt sich mit deinem Oberteil". Diesen Unterschied machen aber viele nicht, denn in ihrem Rausch nach Anerkennung und Aufmerksamkeit, den du ganz treffend beschrieben hast, sehen sie jedes Fünkchen Kritik als persönliche Beleidigung, weil es ihre Selbstzweifel weckt. Mit Beleidigungen muss meiner Meinung nach niemand leben. Die gehören sich nicht. Mit Kritik - und vielleicht auch mal bissiger - muss jeder Leben, der in die Öffentlichkeit geht zurechtkommen - zumal, wenn er damit Geld verdient. Ein weiteres beliebtes Argument, um Kritik niederzubügeln ist Neid. Wenn man dem Kritiker Neid unterstellt, dann kann man sich selbst einreden, dass seine Kritik völlig haltlos ist und die Welt ist wieder in Ordnung. Dabei wäre es besser die Kritik anzunehmen und sich zu fragen, ob etwas dran ist oder nicht. Das ist ziemlich hart und ich verstehe jeden, der damit ein Problem hat, aber manchmal bringt einen das weiter. Und man tut sich selbst einen Gefallen damit, nicht jede kritische Stimme niederzubügeln, denn wer will schon von einer Armee unehrlicher Schleimer umgeben sein, weil er alle anderen vergrault hat ... (Ja, ok, eine ganze Menge Youtuber scheint das zu wollen, aber ehrlich, das ist doch schrecklich?!)

      In diesem Sinne: Alles Gute, auf dass du zu dem Youtube-Auftritt findest, mit dem du dich wohllfühlst.

      Löschen
    2. ich finde du hast das wesentliche in ein paar sätzen sehr gut zusammengefasst. youtuber erwarten dass sie ihren "beste freundin"nen status behalten und gesponsorte produkte in die kamera halten können. das funktioniert denke ich wirklich nur in MAßEN.anderseits mussi ch aber sagen ich würde persönlich auch nicht wenn ich eh schon ALLES hätte losgehen und mir noch mehr kram kaufen. ich glaube es ist sehr schwer für tine damit umzugehen. eine genaue kennzeichnung und vorallem auch mal eine rubrik "zugschickte produkte die mir nicht gefallen"würden vielleicht wieder ein wenig vertrauen aufbauen. es ist so schade was aus youtube geworden ist. ich wünsche mir die wackligen kameras und normalen frauen wieder zurück:(

      Löschen
    3. 100% richtig!
      sie kriegt unter jedem video hundert kommentare wie diese werbe-scheiße die leute ankotzt und keiner sowas sehen will (bewertungen sprechen für sich, aber die wird sie bestimmt auch bald wieder deaktivieren), aber sie versteht das einfach nicht, die zuschauer wissen am besten was sie sehen wollen und wenn man sie so ignorriert und überhaupt nicht drauf eingeht sind sie iwann alle weg.
      und wenn man dann noch bockig wird und alle die ihre meinung klar aussprechen als hater beschimpft...kommt man sich nur noch verarscht vor und dann werden die zuschauer böse und zeigen es auch, ist ja iwo verständlich.
      tine wird immer wieder jede kritik runter argumentieren den sind ja alle so böse, aber die zuschauer lasen sich nicht ewig für dumm verkaufen.

      Löschen
  11. Sorry, aber der Text ist wieder so ein Mix aus *ich bin so ein guter Mensch und mache auch mal Fehler* und Rausrederei.
    Fakt ist, dass du ständig nur noch gesponsorten Scheiß in die Kamera hälst und ihn verkaufst als wären wir auf einem Homeshopping Kanal. Und das ist der Unterschied zu anderen große YTer: andere bekommen auch Sachen zugeschickt, doch ihre Videos bestehen nicht nur DARAUS. Du bist einfach nur unkreativ und wenn du wieder Geld brauchst,dann packst du eben ein zugeschicktes Päckchen aus,setzt dich vor die Kamera und preist es an. Oder du drehst VLOGS in denen du rumjammerst, wie z.B. beim Inneov Projekt - das im Übrigen ja auch gesponsert war.
    Tut mir Leid, aber ich glaube nicht,dass du irgendwann wieder dieses Image ablegen kannst.Klar,jetzt kamen böse Kommentare (btw: es ging nicht nur um das Haaröl,das stellst du hier wieder falsch hin: es ging um den Fakt,dass du nur noch Sachen in die Kamera hälst,für die du Geld bekommst! Und darüber haben sich deine (Ex-)Abonnenten aufgeregt!), du hast Abos verloren und schreibst jetzt so einen Text. Festgelegte Termine für Videos wirst du wieder nicht einhalten können und wenn dann sind es gezwungene Videos,weil dir nichts besseres einfällt und du das Geld brauchst. Lass es einfach sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau so seh ichs auch. Der verzweifelte Versuch das Ruder rumzureißen. Bei Twitter schreibt sie noch, "nach Lust und Laune Videos zu drehen ist halt für die, die das wirklich als Hobby machen". Äh, da frag ich mich wer mich hier die ganze Zeit verarscht. Sie schreibt ja auch seit Jahren es wäre ihr Hobby. Naja, man (sie) wirds sehen was das hier bringt. Ich glaube nämlich gar nix. Sie hat sich selbst verkauft, ihre Zuschauer damit jahrelang veräppelt und jetzt geht sie fischen nach "neuen alten" "zucker in den arsch blasenden best friends".

      Löschen
  12. So, und jetzt noch mal ganz persönlich zu dir Tine, Netmomfreundin, Valeska, Schmolllippe, Duckface...Wie auch immer.
    Merkst du eigentlich wie abgrundtief sch*** du bist???
    DER Text hier, Schrei nach Aufmerksamkeit, und DANN, ernsthaft, schreibst du auf Twitter das hier die Kommentare so dämlich wären und du nach Hirn bettelst oder sowas in der Art. Ernsthaft. Schäm dich einfach nur dich auch noch öffentlich so zu präsentieren. Deine Kinder tun mir verdammt leid!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe/er Anonym,

      hast du kein eigenes spannendes Leben an dem du dich hoch ziehen kannst? Was du da schreibst ist keine konstruktive Kritik, das ist einfach nur unterste Schublade! Such dir Hobbys. Niemand zwingt dich Tine zu verfolgen!

      Löschen
    2. Niemand zwingt dich meine Kommentare zu lesen. Und ich denke Tine kann sich selbst verteidigen oder?

      Löschen
  13. Es ist DEIN Hobby, lass die jungen Neider reden. Mach weiter uns als den Rest freut es!

    AntwortenLöschen